Tourismus in Afrika

Tourismus in Afrika

Der Tourismus spielt in Afrika seit den letzten Jahrzehnten eine immer größere Rolle. Insbesondere die wirtschaftlich besser entwickelten Länder im Norden sind bei Touristen aus Europa, Amerika und Asien beliebt.

Neben diesen ziehen aber auch Südafrika ganz im Süden und die großen Reservate in Kenia und Simbabwe zehntausende Touristen jährlich an.

Nordafrika: bekannt und beliebt

Ägypten ist bei Touristen besonders beliebt. Viele kulturhistorische Höhepunkte können hier bewundert werden. Weltbekannt sind die Pyramiden von Giseh und das Tal der Könige am Nil. Besichtigt werden können beide Orte oft im Zusammenhang mit einer Nilkreuzfahrt. Die Reise auf einem der Raddampfer ist dabei nicht weniger spannend als die alten Stätten an sich. Für weniger kulturinteressierte Touristen sind die großen Badeorte am Roten Meer ein beliebtes Reiseziel. In der Regel wird das Land mittels Pauschalreisen bereist, was auch eine gewisse Sicherheit gewährleistet.

Das südliche Afrika: groß im Kommen

In den südlichen Ländern Afrikas sind es insbesondere die großen afrikanischen Nationalparks mit ihren wildlebenden Tieren, die die Touristen anlocken. Eine Safari, bei der die Big Five beobachtet werden können, ist für jeden Touristen ein Muss. Seit dem Ende des Kalten Krieges hat sich die Nachfrage nach solchen Reisen deutlich erhöht. Der Tourismus hat in den südlichen Staaten Afrikas den Bergbau mittlerweile an Bedeutung überholt. 2006 machte der Bergbau nur noch 5% der Beschäftigten in diesen Ländern aus, der Tourismus hingegen 8%. Bis 2014 wird mit einem Anstieg des Tourismus auf 14% gerechnet. Möglich wird dies durch die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 aber auch durch die Kooperation vieler Staaten. Im derzeit vergleichsweise friedlichen Süden des Kontinents sind viele Naturparks entstanden, die sich über mehrere Länder erstrecken. War der Staat Südafrika Mitte der 90er Jahre als Reiseziel noch relativ unpopulär, ist er in der Beliebtheit mittlerweile unter die Top-20 der beliebtesten Reiseziele geklettert.

Tourismus in Afrika: viele Schattenseiten

Der Tourismus in Afrika hat seit jeher auch einen sehr zweifelhaften Ruf. Insbesondere der Sex-Tourismus wirft ein negatives Licht auf die Reiseindustrie auf dem Kontinent. Während sich die Touristen aus den westlichen Ländern entspannen, prostituieren sich viele Afrikaner, um mit dem Geld ihre Familie ernähren zu können. Als kritisch wird zudem betrachtet, dass viele Hotelanlagen für hohe Summen von den Armeen der jeweiligen Staaten bewacht werden. Die Touristen lassen es sich gut gehen wovon die heimische Bevölkerung aber meist mit drastischen Maßnahmen ausgeschlossen wird. Die Touristen wiederum bekommen von der Armut in den afrikanischen Ländern in der Regel nichts mit, da sie gezielt zu den touristischen Highlights geführt werden.

 

Wirtschaft Afrikas

Wirtschaft Afrikas

Einerseits ist Afrika einer der ärmsten Kontinente, dennoch leben hier ca. 1 Milliarde Menschen. Dies ist ein riesiges Potential für die Wirtschaft Afrikas. ... mehr

Landwirtschaft in Afrika

Landwirtschaft in Afrika

In Afrika arbeitet ein Großteil der Bevölkerung in der Landwirtschaft, insgesamt rund 60% der Erwerbsfähigen. Anders als in den Industrienationen wird dort allerdings hauptsächlich für den Eigenbedarf produziert, nicht für den Verkauf. ... mehr

Bodenschätze in Afrika

Bodenschätze in Afrika

Obwohl Afrika ein armer Kontinent ist, könnte er im Prinzip doch reich sein. In den Tiefen lagern große Mengen wertvoller Bodenschätze, die den jeweiligen Staaten viel Geld bringen könnten. ... mehr

Industrie & Handwerk in Afrika

Industrie & Handwerk in Afrika

Afrika ist der Kontinent mit der am schwächsten entwickelten Wirtschaft. Nur einige wenige Nationen, darunter Simbabwe und Südafrika, haben tatsächlich eine nennenswerte Wirtschaft aufbauen können. Die Folgen der Kolonialzeit hinterlassen immer noch ihre Spuren. ... mehr

Tourismus in Afrika

Tourismus in Afrika

Der Tourismus spielt in Afrika seit den letzten Jahrzehnten eine immer größere Rolle. Insbesondere die wirtschaftlich besser entwickelten Länder im Norden sind bei Touristen aus Europa, Amerika und Asien beliebt. ... mehr

Finanzsektor Afrika

Finanzsektor Afrika

Der Finanzsektor ist in Afrika kaum entwickelt. Viele Staaten sind von Korruption gezeichnet und deutlich überschuldet. Die Bevölkerung dieser Länder hat selbst kaum finanziellen Besitz. ... mehr

Massenarmut in Afrika

Massenarmut in Afrika

Das größte Problem in Afrika ist die Armut der Bevölkerung. Es gibt kaum einen Staat in dem nicht weite Teile der Bevölkerung unter Hunger und Armut leiden. ... mehr

Wirtschaftsförderung

Wirtschaftsförderung

Die afrikanischen Volkswirtschaften sind alle nur sehr schwach entwickelt. In manchen Staaten sind gar keine nennenswerten Wirtschaftsstrukturen vorhanden. Dieses Problem ist nicht neu. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda