Krankheiten auf São Tomé und Príncipe

Krankheiten auf São Tomé und Príncipe

In der Demokratischen Republik São Tomé und Príncipe ist die medizinische Versorgung nicht besonders gut. Oftmals gibt es sogar problematische Zustände, wie im Bereich der Hygiene oder der Apparate.

Medizinische Versorgung

Der Abschluss einer zuverlässigen Reisekrankenversicherung ist deshalb notwendig. Zugleich sollte die gewählte Versicherung eine Rückholoption beinhalten. Dadurch wird sichergestellt, dass Reisende bei Krankheiten ausgeflogen werden und in anderen Ländern behandelt werden können.

Krankheiten

Malaria zählt in der Demokratischen Republik São Tomé und Príncipe, wie in vielen anderen afrikanischen Staaten, zu den weitverbreiteten Erkrankungen. Bei nicht-immunen Europäern muss oftmals mit sehr ernst zu nehmenden Krankheitsverläufen gerechnet werden. Häufig ist der Krankheitsverlauf sogar tödlich. Deshalb sollte eine Erkrankung vermieden werden. Helfen kann eine Chemoprophylaxe und beim Aufenthalt im Land auch ein guter Mückenschutz, denn Malaria wird durch die Anopheles-Mücken übertragen. Zum Schutz vor den Stichen der nachtaktiven Mücken helfen zum Beispiel Mückenschutzmittel, Moskitonetze über dem Bett und lange Bekleidung. Bereits ab Einsetzen der Dämmerung sollten Mückenschutzmittel in regelmäßigen Abständen aufgetragen werden.

Durchfallerkrankungen kommen in São Tomé und Príncipe gehäuft vor und auch Cholera gibt es im Land. Deshalb sollte auf eine gute Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene geachtet werden. Die Händedesinfektion ist ebenfalls sehr wichtig. Durch entsprechende Vorsichtsmaßnahmen kann eine Erkrankung vermieden werden. Auch HIV und Schistosomiasis kommen im Land vor. Eine Ansteckung mit HIV kann durch entsprechende Schutzmaßnahmen beim Kontakt mit Einwohnern, aber auch durch Vermeidung unsauberer Spritzen und Kanülen vermieden werden. Die Schistosomiasis ist hingegen eine Erkrankung, welche durch den Kontakt mit Süßwassergewässern übertragen wird. Diese Wurmerkrankung kann dadurch vermieden werden, dass die Süßwassergewässer der Demokratischen Republik nicht zum Baden genutzt werden.

Impfschutz

Nachweise über Pflichtimpfungen werden bei Einreise in die Demokratische Republik São Tomé und Príncipe nicht verlangt. Jedoch gibt es einige Impfungen, welche zum Schutz der Gesundheit empfohlen werden. Dazu zählen zunächst die Standardimpfungen, welche dem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts entnommen werden können. Neben diesen Impfungen können in vielen Fällen aber auch noch Reiseimpfungen sinnvoll sein. Impfungen gegen Typhus und Hepatitis A sind zum Beispiel häufig empfohlene Reiseimpfungen. Je nach Reiseart und Dauer können oftmals auch Impfungen gegen Erkrankungen wie Hepatitis B, Tollwut und Gelbfieber sinnvoll sein. Zuverlässige Informationen erhalten Reisende bei einem Reise- oder Tropenmediziner.

 

Kamerun

Kamerun

Die Republik Kamerun liegt in Zentralafrika auf einer Fläche von rund 457.000 Quadratkilometern. Somit ist dieses Land 1,3 mal größer als die Bundesrepublik Deutschland. ... mehr

Nigeria

Nigeria

Die Bundesrepublik Nigeria liegt im Westen Afrikas auf einer Fläche von 923.768 Quadratkilometern. Von den insgesamt rund 140 Millionen Einwohnern leben etwa 1,5 Millionen in Abuja, der heutigen Hauptstadt des Landes. ... mehr

Äquatorialguinea

Äquatorialguinea

Die Republik Äquatorialguinea ist ein Land in Zentralafrika. Auf einer Fläche von 28.051 Quadratkilometern leben dort mehr als 690.000 Einwohner und von diesen Einwohnern leben etwa 179.000 in Malabo, der Hauptstadt des Landes. ... mehr

Gabun

Gabun

Gabun, offiziell die Gabunische Republik, ist ein Land in Zentralafrika. Auf einer Fläche von 267.600 Quadratkilometern leben rund 1,5 Millionen Einwohner. Die Hauptstadt Libreville ist mit über 578.000 Einwohnern auch die größte Stadt des Landes. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda