Mauretanien

Mauretanien

Mauretanien, offiziell die Islamische Republik Mauretanien, liegt im Nordwesten von Afrika auf einer Fläche von rund 1,03 Millionen Quadratkilometern. Von den insgesamt 3,1 Millionen Einwohnern leben rund 800.000 in Nouakchott.

Noukachott ist die mauretanischen Hauptstadt. Der Islam ist in Mauretanien die Staatsreligion und somit sind alle Einwohner des Landes offiziell dieser Religion zugehörig. In dem Land leben Menschen unterschiedlicher ethnischer Herkunft. Aus diesem Grund werden in dem Land auch verschiedene Sprachen gesprochen. Zu diesen Sprachen zählen Wollof, Pular, Soninké und die offizielle Amtssprache Arabisch. Zudem gilt Französisch in Mauretanien als die Wirtschaftssprache.

Die Sehenswürdigkeiten von Mauretanien

Zu den bedeutenden Sehenswürdigkeiten Mauretaniens zählen einige Orte, welche zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen, wie zum Beispiel die Orte Qualate, Chinguetti, Tichitt und Quadane. Besonders beeindruckend sind die historischen Bauwerke in den alten Stadtteilen der Orte, wie zum Beispiel die Freitagsmoschee in Chinguetti. Zu den weiteren Attraktionen zählen in Mauretanien die Sahara-Touren. Dabei handelt es sich um Touren auf Kamelen oder auch mit Geländewagen, die durch die Sahara geführt werden. An diesen Touren können Touristen auch nach kurzfristiger Anmeldung teilnehmen und selbst mehrtägige Touren sind keine Seltenheit.

Im Banc d'Arguin Nationalpark kann der Besucher die Tiere des Landes in den unterschiedlichsten Landschaften erleben. In diesem afrikanischen Nationalpark, welcher bis an die Küste reicht, sind zum Beispiel Delfine, Schildkröten, Flamingos, Sandpfeifer und Pelikane heimisch. Aufgrund der großen Zugvogelbrutplätze wurde dieser Nationalpark im Jahre 1989 zum Weltnaturerbe der UNESCO erklärt.

Die Lage und das Klima von Mauretanien

Mauretanien liegt im Nordwesten Afrikas am Atlantik, sowie neben den Ländern Senegal, Mali, Algerien und neben der Demokratischen Arabischen Republik Sahara.

Das Klima Mauretaniens lässt sich aufgrund der verschiedenen Landschaftszonen in drei Klimabereiche einteilen. Im Landesinneren herrscht ein heißes und trockenes Wüstenklima. Die Temperaturen können am Tage deutlich über 40 Grad liegen und in der Nacht sinkt die Temperatur dann sehr deutlich ab. In der Region rund um den Fluss Senegal ist es ebenfalls sehr heiß, mit einer gleichzeitig hohen Luftfeuchtigkeit. Die Regenzeit beginnt in dieser Region im Juli und endet ungefähr im Oktober.

An der Küste Mauretaniens hingegen ist das Klima deutlich milder, so dass die Temperaturen zwischen 20 bis 30 Grad liegen. Von August bis September muss in dieser Region mit einer besonders hohen Luftfeuchtigkeit gerechnet werden.

Die An- und Einreise

Der internationale Flughafen von Mauretanien liegt in Nouakchott. Ein Direktflug nach Mauretanien ist zum Beispiel von Paris aus möglich. Der internationale Flughafen liegt in nur fünf Kilometern Entfernung zum Stadtzentrum, und aus diesem Grund kann die Stadt schnell mit den dortigen Taxis erreicht werden. Daneben kann Mauretanien auch mit dem Schiff über den Hafen in Nouadhibou oder auch mit dem PKW über einige der Grenzübergänge zu den anderen Ländern erreicht werden.

Deutsche Touristen benötigten für die Einreise in das Land einen Reisepass und ein gültiges Visum. Das Visum müssen Reisende stets vor Reiseantritt bei der Botschaft des Landes beantragen. Sollte die Einreise nach Mauretanien mit dem eigenen PKW erfolgen, dann wird zudem ein spezielle internationale Versicherung in französischer Sprache benötigt. Zudem ist es auch möglich, eine Versicherung direkt an der Grenze abzuschließen. Sollte ein Aufenthalt von länger als zwei Wochen geplant sein, dann benötigen alle Reisenden, welche älter als ein Jahr sind, zusätzlich einen Nachweis über eine gültige Impfung gegen Gelbfieber.

 

Algerien

Algerien

Algerien, offiziell die Demokratische Volksrepublik Algerien, liegt im Nordwesten Afrikas auf einer Gesamtfläche von rund 2,38 Millionen Quadratkilometern. Somit ist die Landesfläche Algeriens siebenmal so groß wie Deutschland. ... mehr

Mali

Mali

Die Republik Mali ist ein Binnenland in Westafrika. Auf einer Fläche von rund 1.240.000 Quadratkilometern leben etwa 14,51 Millionen Menschen, wovon rund 1,8 Millionen in Bamako, der Hauptstadt des Landes leben. ... mehr

Senegal

Senegal

Die Republik Senegal liegt im Westen von Afrika am atlantischen Ozean. Das Land liegt auf einer Gesamtfläche von 196.712 Quadratkilometern. Von den insgesamt 12,5 Millionen Einwohnern leben mehr als 2,5 Millionen in der Hauptstadt Dakar und somit ist diese Stadt die zugleich größte Stadt des afrikanischen Landes. ... mehr

Westsahara

Westsahara

Die Demokratische Arabische Republik Sahara, kurz DARS, liegt auf dem Gebiet der Westsahara im Nordwesten Afrikas. Auf einer Fläche von rund 266.000 Quadratkilometern leben rund 405.000 Einwohner. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda