Reisen in Gabun

Reisen in Gabun

Gabun liegt in Zentralafrika direkt am Atlantischen Ozean. Trotz der guten Lage und der eindrucksvollen Natur ist das Land bisher touristisch noch nicht überall gut erschlossen, jedoch gibt es immer mehr Möglichkeiten für Touristen, das Land zu erkunden.

Tourismus in Gabun

Gabun hat dem Besucher eine sehr reizvolle und abwechslungsreiche Natur zu bieten. Der Küstenstreifen Gabuns ist rund 200 Kilometer lang. Viele palmengesäumte und weiße Sandstrände laden zum Baden und zu Wassersportaktivitäten ein. Im Gegensatz dazu erreicht das Hochland Höhen von bis zu 1.500 Metern.

Trotz der wenigen Touristen, die Gabun aufsuchen, präsentiert sich der afrikanische Staat den Gästen mittlerweile als ein sehr reisefreundliches und offenes Reiseland. Insbesondere die Natur des Landes zieht die Besucher an. Diese wird teilweise in Nationalparks und Schutzgebieten geschützt. Insgesamt gibt es in Gabun mehr als zehn Schutzgebiete. Durch diese kann der Reisende Safaris unternehmen und dabei die afrikanische Tierwelt aus nächster Nähe erleben. Einer der Nationalparks Gabuns wurde sogar in die Liste der UNESCO-Welterbestätten aufgenommen. Neben der Natur hat Gabun den Besuchern auch kulturell einige Attraktionen zu bieten. Viele kulturelle Highlights können Besucher in den großen Städten des Landes entdecken, wie zum Beispiel in der Hauptstadt Libreville oder auch in Moanda, Port-Gentil, Mouila und Lambaréné.

Unterkünfte in Gabun

In den größeren Städten des Landes gibt es für Reisende auch einige gute Möglichkeiten, eine Unterkunft zu finden. In Libreville können Reisende sogar einige Hotels der Spitzenklasse buchen. Auch in Port-Gentil, Lambaréne und in einigen der anderen großen Städte Gabuns gibt es diverse sehr gute Hotels. Aber nicht nur in den größeren Städten finden Reisende gute Unterkünfte, sondern auch in den Touristenstädten sowie in den Orten nahe der Strände und der Nationalparks.

Klima in Gabun

In Gabun herrscht ein tropisches Regenwaldklima vor. Dadurch sind die Temperaturen das ganze Jahr über warm. Wie in vielen anderen afrikanischen Ländern, so ist in Gabun die Trockenzeit ebenfalls die beste Zeit, um das Land zu erkunden. Dann sind die Straßen nicht vom vielen Niederschlag aufgeschwemmt, sodass alle Regionen des Landes auch über unbefestigte Straßen erkundet werden können. Die beiden Trockenzeiten erstrecken sich über die Monate Juni bis September und Dezember bis Januar. Während der Trockenzeiten können zudem die meisten Tiere beobachtet werden, denn dann versammeln sie sich an den wenigen verbliebenen Wasserstellen.

 

Kamerun

Kamerun

Die Republik Kamerun liegt in Zentralafrika auf einer Fläche von rund 457.000 Quadratkilometern. Somit ist dieses Land 1,3 mal größer als die Bundesrepublik Deutschland. ... mehr

Äquatorialguinea

Äquatorialguinea

Die Republik Äquatorialguinea ist ein Land in Zentralafrika. Auf einer Fläche von 28.051 Quadratkilometern leben dort mehr als 690.000 Einwohner und von diesen Einwohnern leben etwa 179.000 in Malabo, der Hauptstadt des Landes. ... mehr

Republik Kongo

Republik Kongo

Die Republik Kongo befindet sich im Zentraum von Afrika (Zentralafrika) auf einer Fläche von rund 342.000 Quadratkilometern. Von den insgesamt 3,9 Millionen Einwohnern des Landes leben über 1,1 Millionen in der Hauptstadt Brazzaville. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda