Geld in Gabun

Geld in Gabun

CFA-Franc BEAC ist die Landeswährung der Gabunischen Republik. Von der Währung mit der Abkürzung F und dem ISO-Code XAF sind Banknoten und Münzen im Umlauf. Die Münzen werden dabei mit einem Nennwert von 1, 2, 5, 10, 25, 50, 100 und 500 CFA-Franc BEAC ausgegeben und Banknoten gibt es im Wert von 500, 1000, 2000, 5000 und 10.000 CFA-Franc BEAC.

Die Landeswährung Gabuns

Der CFA-Franc BEAC ist in insgesamt sechs Staaten der Zentralafrikanischen Wirtschafts- und Währungsunion, der CEMAC, die offizielle Landeswährung. So gibt es die Währung nicht nur in Gabun, sondern auch in Äquatorialguinea, Tschad, Kamerun, in der Republik Kongo und in der Zentralafrikanischen Republik. Der CFA-Franc BEAC ist dabei nicht mit der Gemeinschaftswährung der westafrikanischen Staaten, dem CFA-Franc BCEAO, zu verwechseln. Jedoch ist die Landeswährung der zentralafrikanischen Staaten mit einem festen Wechselkurs an die Gemeinschaftswährung der westafrikanischen Staaten und auch an den Euro gekoppelt. Die Wechselkurse liegen dabei bei 655,957 CFA-Franc BEAC für einen Euro und bei einem CFA-Franc BCEAO je CFA-Franc BEAC.

Aufgrund der beiden CFA-Franc-Währungen in Zentral- und Westafrika wird oftmals auch von der CFA-Franc-Zone gesprochen. Für beide Währungen wird zudem oftmals die abgekürzte Bezeichnung CFA-Franc verwendet.

Ein- und Ausfuhrbestimmungen

Bei der Einreise müssen Reisende keine Beschränkungen bei der Einfuhr von Fremdwährungen und der Landeswährung hinnehmen. Jedoch herrscht Deklarationspflicht, sodass alle eingeführten Geldmittel deklariert werden müssen. Das ist wichtig, da bei der Ausfuhr darauf geachtet wird, dass auch nur die deklarierten Beträge, abzüglich der ausgegebenen oder umgetauschten Beträge wieder ausgeführt werden dürfen. Erfolgt die Deklaration nicht, darf bei der Ausreise nur Bargeld mit einem Gegenwert von bis zu 200.000 CFA-Franc wieder ausgeführt werden. Jedoch wird empfohlen, Bargeld in CFA-Franc BEAC vor der Ausreise umzutauschen, denn außerhalb des Landes ist es nur schwer möglich, die Währung wieder umzutauschen.

Geldwechsel und bargeldlose Zahlungsmittel

Der Geldwechsel ist in Gabun am leichtesten mit Bargeld in Euro möglich. US-Dollar kann zwar umgetauscht werden, jedoch sind die Wechselkurse dafür deutlich schlechter. Auch Reiseschecks werden akzeptiert. Dazu sollten diese nach Möglichkeit in Euro ausgestellt werden. Der Eintausch von Reiseschecks kann dabei fast ausschließlich nur in der Hauptstadt des Landes erfolgen. Auch Geldautomaten sind im Land nur in Libreville zu finden. Der Einsatz von Kreditkarten ist nur vereinzelt möglich, wie zum Beispiel in den größeren Hotels des Landes. Dabei sind es vorwiegend Kreditkarten von Visa und MasterCard, welche akzeptiert werden.

 

Kamerun

Kamerun

Die Republik Kamerun liegt in Zentralafrika auf einer Fläche von rund 457.000 Quadratkilometern. Somit ist dieses Land 1,3 mal größer als die Bundesrepublik Deutschland. ... mehr

Äquatorialguinea

Äquatorialguinea

Die Republik Äquatorialguinea ist ein Land in Zentralafrika. Auf einer Fläche von 28.051 Quadratkilometern leben dort mehr als 690.000 Einwohner und von diesen Einwohnern leben etwa 179.000 in Malabo, der Hauptstadt des Landes. ... mehr

Republik Kongo

Republik Kongo

Die Republik Kongo befindet sich im Zentraum von Afrika (Zentralafrika) auf einer Fläche von rund 342.000 Quadratkilometern. Von den insgesamt 3,9 Millionen Einwohnern des Landes leben über 1,1 Millionen in der Hauptstadt Brazzaville. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda