Reisen in Eritrea

Reisen in Eritrea

Eritrea ist ein Land am Horn von Nordafrika mit einem hohen touristischen Potenzial. Das Land liegt direkt am Roten Meer, sodass Eritrea insbesondere für Bade- und Wassersporttouristen viel zu bieten hat.

Beeindruckende Küsten- und Bergregion Eritreas

Die Tauchgründe vor der Küste sollen sogar zu den besten der Region zählen. Aber nicht nur die Küstenregion vor dem Festland ist eine Reise wert, sondern auch die Dahlak-Inseln, die ebenfalls zu Eritrea zählen. Touristen können zum Beispiel von Massawa aus zu diesen Inseln reisen. Im Gegensatz zur Küstenregion ist das Hinterland gebirgig, sodass das Land viel zu bieten hat.

Die bergige Region Eritreas bietet den Reisenden die idealen Bedingungen zum Bergsteigen oder Wandern. In der Landschaft Eritreas sind viele Tierarten heimisch. Dazu zählen zum Beispiel Korallenfische und Engelhaie im Meer oder auch Leoparden, Löwen und Elefanten an Land. Die wilde Tierwelt Afrikas können Besucher auch in den beiden Nationalparks Eritreas aus direkter Nähe erleben. Ein Großteil der Landesfläche Eritreas wird von der Denakil-Wüste bedeckt. In dieser Landschaft sind viele Salzseen zu finden, an denen sich Flamingos gerne aufhalten. Sogar einige geschützte Waldgebiete gibt es in Eritrea zu entdecken. Aber nicht nur die Natur, sondern auch die vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten sind in Eritrea sehenswert. Eritrea kann auf eine sehr wechselhafte Geschichte zurückblicken und deshalb gibt es im Land auch die unterschiedlichsten Bauwerke und Attraktionen zu entdecken, die von den verschiedenen Zeiten und der Kolonialherrschaft der unterschiedlichen Besatzungsmächte zeugen.

Sicherheitslage

Bei der Einreise nach Eritrea sollten Touristen die Reise mit dem Flugzeug bevorzugen, denn mit dem Fahrzeug ist es in den Grenzregionen des Landes nicht sicher. Auskunft über die aktuelle Sicherheitslage im Land gibt das Auswärtige Amt. Für eine Unterkunft finden Reisende einige gute Hotels in Asmara, der Hauptstadt des Landes. Dort stehen Geschäftsreisenden auch einige Hotels mit Tagungs- und Ausstellungsräumen zur Verfügung. Neben der Hauptstadt gibt es auch in den Städten Assab und Massawa einige gute Unterkünfte.

Klima in Eritrea

Das wechselfeuchte Tropenklima sorgt in Eritrea für hohe Temperaturen. Am angenehmsten ist es im Land während der Trockenzeit. Um die Küstenregion und den Westen des Landes zu bereisen eignet sich die Zeit von November bis März am besten. Von September bis Februar sind hingegen die Temperaturen im zentralen Hochland Eritreas am angenehmsten und auch die Niederschlagsmenge hält sich zu diesen Zeiten in Grenzen.

 

Sudan

Sudan

Die Republik Sudan liegt in Zentralafrika und zugleich im Osten und Norden Afrikas auf einer Fläche von 1.886.068 Quadratkilometern. Somit ist der Sudan von der Fläche her das drittgrößte afrikanische Land. ... mehr

Äthiopien

Äthiopien

Äthiopien, offiziell die Demokratische Bundesrepublik Äthiopien, ist ein Land im Nordosten von Afrika. Auf einer Fläche von etwa 1,1 Millionen Quadratkilometern leben rund 80,71 Millionen Menschen. Somit zählt Äthiopien zu den bevölkerungsreichsten Ländern Afrikas. ... mehr

Dschibuti

Dschibuti

Die Republik Dschibuti ist ein Staat in Ostafrika. Rund 820.000 Einwohner leben in diesem Land auf einer Gesamtfläche von 23.200 Quadratkilometern. 480.000 dieser Einwohner leben in der gleichnamigen Hauptstadt Dschibuti. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda