Krankheiten an der Elfenbeinküste

Krankheiten an der Elfenbeinküste

Die medizinische Versorgung der Elfenbeinküste gilt als problematisch. Sowohl apparativ als auch hygienisch gibt es erhebliche Defizite. Das ist insbesondere in den öffentlichen Krankenhäusern zu sehen. Jedoch gibt es in Abidjan die Möglichkeit, sich von französisch sprechenden Fachärzten behandeln zu lassen. Im Notfall können die Privatkliniken in Abidjan genutzt werden.

Medikamente in der Elfenbeinküste

Allerdings ist es trotzdem ratsam, die notwendigen Operationen wenn möglich in Kliniken Europa durchführen zu lassen. Deshalb sollte vor der Reise eine entsprechende Auslandskrankenversicherung mit Rückholoption abgeschlossen werden, damit der Rücktransport im Krankheitsfall bezahlt wird. Auch eine Luftrettungsversicherung wird empfohlen.

Medikamente können in größeren Städten des Landes gekauft werden. Deshalb müssen bis auf die übliche Hausapotheke keine weiteren Medikamente mitgeführt werden. Lediglich wenn Reisende auf bestimmte Medikamente angewiesen sind, ist es ratsam, diese mitzuführen.

Krankheiten

Zu den häufigsten Krankheiten zählt Malaria. Eine Ansteckung während des Aufenthalts an der Elfenbeinküste ist durch einen Stich der Anopheles-Mücken möglich. Insbesondere bei nicht immunisierten Europäern ist häufig mit einem schweren Krankheitsverlauf zu rechnen. Dabei kann die Erkrankung auch noch lange Zeit nach dem Urlaub auftreten. Deshalb sollten Urlauber auch noch Monate danach auf Symptome achten und sich bei Verdacht sofort in Behandlung begeben. Um sich vor der Infektion mit Malaria zu schützen, sollte bei dem Aufenthalt an der Elfenbeinküste auf körperbedeckende Kleidung und Moskitonetze geachtet werden. Auch der Einsatz von Mückenschutzmitteln ist sinnvoll.

Auch Aids ist im Land weit verbreitet. Im Jahre 2005 waren es rund sieben Prozent der erwachsenen Bevölkerung, welch mit HIV infiziert war. Aus dem Grund sollten die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ergriffen werden. Cholera und andere Durchfallerkrankungen können hingegen vermieden werden, wenn eine strikte Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene eingehalten wird. Dazu zählt zum Beispiel das nur Trinkwasser aus Flaschen getrunken werden sollte und das Essen sollte vor dem Verzehr stets gereinigt, geschält und gekocht werden. Zudem ist die Desinfektion der Hände häufig notwendig.

Impfschutz

Bei der Einreise in das Land wird von allen Reisenden ein Nachweis über eine Gelbfieberimpfung gefordert. Ausgenommen von dieser Regelung sind Kinder im Alter von unter einem Jahr. Die Impfung gegen Gelbfieber ist nicht nur erforderlich, sondern auch sinnvoll. In jedem Jahr werden neue Fälle von Gelbfieberinfektionen im Land bekannt. Daneben wird Reisenden empfohlen, dass alle Standardimpfungen nach den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts vorhanden sind. Vor der Reise sollte deshalb der aktuelle Impfschutz dementsprechend überprüft werden. Neben den Standardimpfungen werden zudem Impfungen gegen Hepatitis A, Typhus und Meningitis ACWY empfohlen. Eine Impfung gegen Tollwut und Hepatitis B wird hingegen nur bei Langzeitaufenthalten erforderlich.

 

Mali

Mali

Die Republik Mali ist ein Binnenland in Westafrika. Auf einer Fläche von rund 1.240.000 Quadratkilometern leben etwa 14,51 Millionen Menschen, wovon rund 1,8 Millionen in Bamako, der Hauptstadt des Landes leben. ... mehr

Burkina Faso

Burkina Faso

Burkina Faso ist ein Binnenland im Westen von Afrika. Auf einer Fläche von 270.000 Quadratkilometern leben etwa 14,1 Millionen Einwohner, die so genannten Burkiner. Etwa 1,5 Millionen dieser Einwohner leben in der Hauptstadt Ouagadougou. ... mehr

Ghana

Ghana

Die Republik Ghana ist auch oftmals noch unter der alten Bezeichnung 'Goldküste' bekannt. Dieses Land liegt im Westen Afrikas auf einer Gesamtfläche von rund 238.537 Quadratkilometern. ... mehr

Guinea

Guinea

Die Republik Guinea liegt in Westafrika auf einer Fläche von rund 245.857 Quadratkilometern. Etwa 1,8 Millionen der insgesamt 9,8 Millionen Einwohner des Landes leben in Conakry, der Hauptstadt Guineas. ... mehr

Liberia

Liberia

Die Republik Liberia liegt in Westafrika auf einer Gesamtfläche von 111.370 Quadratkilometern. In diesem Land leben insgesamt 3,5 Millionen Einwohner und davon etwa 1,2 Millionen im Großraum der Hauptstadt Monrovia. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda