Klima in Dschibuti

Klima in Dschibuti

In der Republik Dschibuti herrscht ein vorwiegend tropisches, heiß-trockenes Klima. Aufgrund der geringen Größe des Landes gibt es auch kaum regionale Abweichungen, sodass es im ganzen Land trocken und heiß ist. So gilt Dschibuti sogar als eines der heißesten Länder der Erde.

Das Klima

Zu den heißen Temperaturen kommt auch noch die sehr hohe Luftfeuchtigkeit, insbesondere in den tiefer gelegenen Regionen. Mit Niederschlägen ist in Dschibuti kaum zu rechnen, und wenn es regnet, dann während des Winters. Die Niederschlagsmenge liegt dann bei durchschnittlichen 130 bis 170 Millimetern.

Die Küstenregion und das Tiefland gelten als die wärmsten und zugleich trockensten Regionen des Landes. Am heißesten wird es in den Monaten von Juni bis September. Dann können die Temperaturen durchaus über 45 Grad ansteigen. Die Durchschnittstemperatur liegt in der Zeit bei etwa 35 Grad. Auch in den Nächten sinken die Temperaturen nicht deutlich ab, sodass es auch in den Nachtstunden meist nicht kühler als 30 Grad wird. Während der Sommermonate weht zudem der Chamsin, welcher heiße, trockene und staubige Luft mit sich bringt. Der Winter ist in dieser Region des Landes milder. Die Temperaturen liegen im Durchschnitt bei 25 Grad. Aber auch in der Jahreszeit sinken die Temperaturen in den Nachtstunden nicht deutlich ab. Es wird meist nicht kühler als 20 Grad. Nur etwas kühler ist es im Hochland der Republik Dschibuti.

Aufgrund der ganzjährig warmen bis heißen Temperaturen sind die Wassertemperaturen des Roten Meeres ganzjährig sehr warm. Im Hochsommer liegen die Wassertemperaturen bei etwa 30 Grad und auch im Winter sind diese mit etwa 25 Grad noch sehr angenehm.

Die beste Reisezeit für eine Reise nach Dschibuti

Die Republik Dschibuti lässt sich am besten während der etwas kühleren Wintermonate bereisen. Von etwa November bis März sind die Temperaturen nicht so heiß und auch die Wassertemperaturen des Roten Meeres sind noch sehr angenehm. Die gelegentlichen Regenfälle während der Monate bringen etwas Abkühlung mit sich. Zudem fällt in Dschibuti nie so viel Regen, dass es vollständig verregnete Tage gibt. Während der Sommermonate muss mit Temperaturen von über 45 Grad gerechnet werden und zugleich weht der Chamsin-Wind.

 

Äthiopien

Äthiopien

Äthiopien, offiziell die Demokratische Bundesrepublik Äthiopien, ist ein Land im Nordosten von Afrika. Auf einer Fläche von etwa 1,1 Millionen Quadratkilometern leben rund 80,71 Millionen Menschen. Somit zählt Äthiopien zu den bevölkerungsreichsten Ländern Afrikas. ... mehr

Eritrea

Eritrea

Das Land Eritrea liegt im Norden des Horns von Nordafrika. Auf einer Gesamtfläche von 124.000 Quadratkilometern leben etwa 4,9 Millionen Einwohner, wovon rund 500.000 in der Hauptstadt Asmara leben. Diese Bevölkerung setzt sich aus vielen ethnisch unterschiedlichen Volksgruppen zusammen. ... mehr

Somalia

Somalia

Somalia, offiziell die Republik Somalia, liegt am Horn von Afrika. Auf einer Gesamtfläche von 637.657 Quadratkilometern leben zwischen 7,5 bis über 12 Millionen Einwohner. Die Hauptstadt und die zugleich größte Stadt Somalias ist mit rund 700.000 Einwohnern Mogadischu. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda