Reisen in Burundi

Reisen in Burundi

In Burundi können Reisende eine beeindruckende Natur entdecken. Im Land ist die Vielfalt an Landschaften sehr groß. Tropische Hochebenen sind in Burundi genauso sehenswert, wie Wälder, tropische Regenwälder, Berge und Seenlandschaften.

Wassergebiete Burundis

Zu den beeindruckenden Seen Burundis zählt zum Beispiel der Tanganjika-Sees. An diesem liegt auch Bujumbura, die Haupt- und Hafenstadt des Binnenlandes. Dieser See bietet Besuchern viele Möglichkeiten, Wassersport zu betreiben. Neben der Natur gibt es in Burundi aber auch einige kulturelle Sehenswürdigkeiten zu entdecken, wie zum Beispiel alte Königsstädte oder die Meistertrommler von Burundi. Dabei handelt es sich um ein musikalisches Ereignis, welches viele Besucher anzieht.

Flora und Fauna Burundis

Einige Teile der abwechslungsreichen Flora und Fauna Burundis werden in Nationalparks geschützt. In Burundi gibt es insgesamt drei große Nationalparks, in welchen Besucher eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt entdecken können. Daneben gibt es in Burundi auch einige sehenswerte Naturreservate. Viele wilde und seltene Tiere Afrikas können während einer Safari in einer einzigartigen Natur entdeckt werden.

Unterkünfte in Burundi

Der Großteil der Unterkünfte ist in Bujumbura zu finden. Dort können Reisende in Hotels verschiedener Preisklassen übernachten. In anderen Städten und Regionen gibt es für Reisende nur wenige Möglichkeiten, eine Unterkunft zu finden. In den Städten Kirundo, Gitega und Ngozi gibt es für Reisende einige wenige Hotels, die zum Übernachten genutzt werden können. Das Campen ist im Land nicht ratsam und zugleich wird es auch nicht gerne gesehen, da es mitunter gefährlich werden kann. Deshalb sollten sich Reisende, welche in Burundi zelten möchten, vorab eine Genehmigung einholen. Diese Genehmigung gibt es bei den örtlichen Behörden. Bei einem Besuch der Nationalparks gibt es zudem auch die Möglichkeit, in einem Camp zu übernachten, wie zum Beispiel bei einem Besuch des Ruvubu-Nationalparks.

Klima in Burundi

Das äquatoriale Regenwaldklima Burundis wird von Regen- und Trockenzeiten bestimmt. Während der Regenzeit ist es nicht ratsam, in das Land zu reisen. Am besten kann eine Reise nach Burundi während der längeren Trockenzeit unternommen werden. Mit den angenehmsten Temperaturen und kaum Regen kann in der Zeit von Mai bis September gerechnet werden. Ein weiterer Vorteil dieser Reisezeit ist zugleich die geringe Ansteckungsgefahr mit Malaria, denn in dieser Zeit besteht das geringste Risiko.

 

Ruanda

Ruanda

Die Republik Ruanda liegt im östlichen Zentralafrika auf einer Fläche von rund 26.340 Quadratkilometer. Somit ist die gesamte Landesfläche etwas kleiner als das Bundesland Brandenburg. ... mehr

Uganda

Uganda

Das Land Uganda, offiziell die Republik Uganda, liegt als Binnenland im Osten Afrikas. Auf einer Fläche von 236.860 Quadratkilometern leben rund 32,7 Millionen Menschen, wovon etwa 1,8 Millionen Einwohner in Kampala leben, der Hauptstadt des Landes. ... mehr

Tansania

Tansania

Das Land Tansania, offiziell die Vereinigte Republik Tansania, liegt im Osten Afrikas auf einer Fläche von 883.749 Quadratkilometern. Somit ist das Land in etwa 2,5 mal so groß wie Deutschland. Von den rund 44 Millionen Einwohnern des Landes leben etwa 1,7 Millionen in Dodoma, der nominellen Hauptstadt des Landes. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda