Sehenswürdigkeiten in Botsuana

Sehenswürdigkeiten in Botsuana

Das Okavangobecken oder Okavangodelta liegt im Nordwesten Botsuanas. Es ist das Binnendelta des 1.700 Kilometer langen Flusses Okavango. Das Becken wird oftmals auch als die 'größte Oase der Welt' bezeichnet.

Okavangobecken

Mitten in der Wüste gelegen, hat sich in diesem Gebiet eine reichhaltige und einzigartige Natur entwickelt, welche vielen Tieren einen üppigen Lebensraum bietet. Es sind allein mehr als 120 Säugetierarten und über 440 Vogelarten in diesem Gebiet bekannt. Auch viele Amphibien und Fische sind im Okavangobecken heimisch. Während einer Safari durch die Region können zum Beispiel Löwen, Elefanten, Büffel, Flusspferde und viele weitere Tiere beobachtet werden. Zahlreiche Safariveranstalter bieten Touren durch das Gebiet, wie zum Beispiel von der Stadt Maun aus an, welche am Südostrand nur etwa drei Stunden vom Okavangobecken entfernt liegt. Wildtiere werden durch einen Sperrzaun daran gehindert, in das Stadtgebiet vorzudringen.

Chobe Nationalpark

Der Chobe Nationalpark zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Botsuanas. Besondere Berühmtheit erlangte dieser Nationalpark Botsuanas aufgrund der dort lebenden großen Elefantenherden. Aber auch andere Tiere können im Chobe Nationalpark entdeckt werden, wie zum Beispiel Zebras, Pukus, große Herden Kaffernbüffel, Löwen und Giraffen. Gegründet wurde das Schutzgebiet im Jahre 1967 und somit ist er der erste Nationalpark Botsuanas. Den Namen verdankt er dem Fluss Chobe, welcher die Nordgrenze des Parks bildet.

Moremi-Wildreservat

Im Moremi-Wildreservat wird der besonders wildreiche Teil des Okavangodeltas geschützt. Das Gebiet liegt im Nordosten des Okavangodeltas und zählt zu den schönsten Tierschutzgebieten Afrikas. Dauerhafte Wasserflächen sind in diesem Landesteil genauso anzutreffen, wie Trockensavanne, Grasland und Sümpfe. Auch Mopane-Wälder wachsen im Moremi-Wildreservat. Für einen Besuch des Wildreservats sind dort einige gute Unterkünfte zu finden.

Central Kalahari Game Reserve

Das Central Kalahari Game Reserve ist mit einer Fläche von mehr als 51.000 Quadratkilometern das zweitgrößte Schutzgebiet der Welt. Das Schutzgebiet wird von der Kalahari-Sandwüste bedeckt. Wildhunde, Löwen, Giraffen, Geparden und viele weitere Wildtiere sind in diesem Game Reserve heimisch. Es wurde auch lange Zeit von den Ureinwohnern San und Barsawa bewohnt, bis diese es aufgrund von entdeckten Diamantvorkommen verlassen mussten. Sie wurden in Lager außerhalb des Reservats umgesiedelt.

 

Namibia

Namibia

Die Republik Namibia liegt im Südwesten des afrikanische Kontinents. Auf einer Fläche von 824.292 Quadratkilometern leben rund 2,1 Millionen Menschen und davon leben etwa 243.000 Einwohner in Windhuk, der Hauptstadt des Landes. ... mehr

Südafrika

Südafrika

Die Republik Südafrika liegt an der südlichen Spitze Afrikas auf einer Fläche von 1.219.912 Quadratkilometern. Somit ist Südafrika etwa 3,4 mal so groß wie Deutschland. ... mehr

Simbabwe

Simbabwe

Simbabwe, offiziell die Republik Simbabwe, ist ein Binnenland im südlichen Teil des afrikanischen Kontinents. Auf einer Landesfläche von insgesamt 390.580 Quadratkilometer leben rund 11,75 Millionen Menschen. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda