Reisen in Botsuana

Reisen in Botsuana

Botsuana ist bei vielen Touristen ein beliebtes Reiseziel, denn die Urlauber möchten die beeindruckende Natur Afrikas aus direkter Nähe erkunden. Besonders beliebt sind in Botsuana die Safaris, die durch die vielen Naturschutzgebiete führen.

Flora und Fauna Botsuanas

Die Safaris können dabei als Kurztrips oder auch als mehrtägige Reisen durch die Natur Botsuanas gebucht werden. Ein großer Teil der Flora und Fauna des Landes wird in Naturschutzgebieten geschützt. Diese nehmen insgesamt rund ein Fünftel der gesamten Landesfläche ein. Das Hauptreiseziel ist in Botsuana für viele Reisende das Okavango-Delta. Dort ist die Tier- und Pflanzenwelt besonders üppig und abwechslungsreich. Die unterschiedlichsten Tiere Afrikas können dort entdeckt werden. Die Stadt Maun ist die letzte große Stadt vor diesem Delta, sodass viele Safaris direkt in Maun starten. Zu der beeindruckenden Natur Botsuanas zählt auch die Wüste, denn rund 80 Prozent der Gesamtfläche werden von Halbwüste bedeckt. Reisende können in den Wüstenregionen sowie in den Landesteilen, die von der Kalahari-Sandwüste bedeckt sind, ganz neue Eindrücke sammeln.

Unterkünfte in Botsuana

In den Touristenregionen und größeren Städten Botsuanas können Reisende gute Unterkünfte finden. Die meisten Hotels befinden sich in Gaborone, der Hauptstadt Botsuanas. Aber auch in Maun und Francistown haben Touristen eine große Auswahl an Hotels. Neben der Unterkunft in einem Hotel oder in einem Motel gibt es im Land in den verschiedenen Schutzgebieten und Nationalparks auch die Möglichkeit, in Zeltcamps und Safari-Lodges zu übernachten. Auch Campingplätze sind in den Nationalparks Botsuanas vorhanden.

Klimabedingungen

In Botsuana kann es tagsüber sehr heiß werden. In der Zeit von September bis November sind die Temperaturen nicht so hoch und auch in der Nacht kühlt es nicht so stark ab. Von Dezember bis März ist es für Touristen nicht ratsam, das Land zu bereisen, denn in dieser Zeit herrscht die Regenzeit vor und viele der Veranstalter stellen das Angebot an Safaris daher über Monate hinweg ein. Zu beachten ist bei jeder Reisezeit, dass es in Botsuana tagsüber, selbst in der Winterzeit, sehr heiß werden kann. Deshalb sollte im Reisegepäck lockere und luftige Kleidung nicht fehlen. Neben der Sommerkleidung sollte aber auch etwas für kühle Temperaturen im Reisekoffer sein, denn nachts kühlen die Temperaturen deutlich ab.

 

Namibia

Namibia

Die Republik Namibia liegt im Südwesten des afrikanische Kontinents. Auf einer Fläche von 824.292 Quadratkilometern leben rund 2,1 Millionen Menschen und davon leben etwa 243.000 Einwohner in Windhuk, der Hauptstadt des Landes. ... mehr

Südafrika

Südafrika

Die Republik Südafrika liegt an der südlichen Spitze Afrikas auf einer Fläche von 1.219.912 Quadratkilometern. Somit ist Südafrika etwa 3,4 mal so groß wie Deutschland. ... mehr

Simbabwe

Simbabwe

Simbabwe, offiziell die Republik Simbabwe, ist ein Binnenland im südlichen Teil des afrikanischen Kontinents. Auf einer Landesfläche von insgesamt 390.580 Quadratkilometer leben rund 11,75 Millionen Menschen. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda