Wirtschaft Algeriens

Wirtschaft Algeriens

Algerien zählt in Afrika zu den reichsten Ländern. So erwirtschaftet die Bevölkerung des Landes das höchste Pro-Kopf-Einkommen im Vergleich zu anderen afrikanischen Ländern.

Algeriens Wirtschaft

Der größte Teil der Wirtschaftseinnahmen aus Algerien stammt aus der Förderung und dem Export von Rohstoffen wie Erdgas und Erdöl. Dabei erwirtschaftet das Land mit den Energieexporten rund 40 Prozent des Bruttoinlandsproduktes, und mit mehr als 97 Prozent macht der Energieexport einen besonders hohen Anteil an den Deviseneinnahmen des Landes aus. Durch die seit Jahren hohen Ölpreise konnte Algerien sehr gute makroökonomische Daten erreichen. Die Auslandsverschuldung des Landes lag im Jahre 2008 bei unter 3,9 Milliarden US-Dollar und die Inflation betrug im gleichen Jahr 4,4 Prozent.

Seit Ende der 80er Jahre verfolgt die Regierung mit ihrer Politik in Algerien konsequent das Ziel, von der sozialistischen Planwirtschaft, hin zur Marktwirtschaft zu gelangen. Allerdings gibt es in Algerien mit über elf Prozent eine hohe Arbeitslosigkeit. Insbesondere die Jugendarbeitslosigkeit ist in Algerien sehr hoch, somit sollen über 70 Prozent der Arbeitslosen Algeriens jünger als 30 Jahre alt sein. Die hohen Arbeitslosenquoten liegen vor allem daran, dass der Hydrokarbonsektor dem Land zwar hohe Einnahmen verschafft, allerdings gibt es in diesem Sektor nur wenige Arbeitsplätze.

Algerischer Außenhandel

Im Außenhandel gelten die Länder wie Deutschland, Italien, Frankreich, China und USA als die wichtigsten Lieferanten für Algerien. Deutschland galt dabei im Jahre 2008 als fünftwichtigster Lieferant. Das erreichte Volumen lag in diesem Jahr bei 2,33 Milliarden US-Dollar. Die algerischen Exporte hingegen, wie Raffinerieprodukte, das Erdgas und das Erdöl, werden vor allem von den USA und von Italien abgenommen. Allerdings setzt auch Deutschland immer mehr auf Algerien als wichtigen Lieferanten von Energieprodukten.

Algerische Infrastruktur

Die Infrastruktur Algeriens gilt als modernisierungsbedürftig. Aus diesem Grund sorgte Staatspräsident Bouteflika bereits mit mehreren Programmen für die Entwicklung der Infrastruktur. Bis zum Jahre 2009 waren es bereits 150 Milliarden US-Dollar, welche für verschiedene Programme bereitgestellt wurden. Zu den Großprojekten, welche von Algerien in Angriff genommen wurden, zählen zum Beispiel der Bau der 1.200 Kilometer langen Ost-West-Autobahn, der Bau von Meerwasserentsalzungsanlagen, Kraftwerken und Staudämmen, sowie auch die Erneuerung des Wasserleitungssystems und des Eisenbahnnetzes. Zudem wurden auch 60 neue Krankenhäuser, rund eine Millionen Neubauwohnungen und ein neuer Flughafen in Algier gebaut, welcher bereits am 5. Juli 2006 in Betrieb genommen wurde. Dieser gilt mittlerweile als der größte Flughafen in Algerien und als der zweitmodernste Flughafen auf dem afrikanischen Kontinent.

 

Ägypten

Ägypten

Ägypten, offiziell die Arabische Republik Ägypten, liegt im Nordosten von Afrika auf einer Fläche von über eine Millionen Quadratkilometern. Auf dieser Fläche leben etwa 80 Millionen Einwohner. ... mehr

Libyen

Libyen

Libyen, offiziell Sozialistische Libysch-Arabische Volks-Dschamahirija, liegt im Norden von Afrika. Auf einer Gesamtfläche von etwa 1,76 Millionen Quadratkilometern leben rund 6,3 Millionen Menschen. ... mehr

Mali

Mali

Die Republik Mali ist ein Binnenland in Westafrika. Auf einer Fläche von rund 1.240.000 Quadratkilometern leben etwa 14,51 Millionen Menschen, wovon rund 1,8 Millionen in Bamako, der Hauptstadt des Landes leben. ... mehr

Mauretanien

Mauretanien

Mauretanien, offiziell die Islamische Republik Mauretanien, liegt im Nordwesten von Afrika auf einer Fläche von rund 1,03 Millionen Quadratkilometern. Von den insgesamt 3,1 Millionen Einwohnern leben rund 800.000 in Nouakchott. ... mehr

Niger

Niger

Die Republik Niger ist ein Binnenland im Westen von Afrika. Die gesamte Landesfläche erstreckt sich über eine Fläche von rund 1.267.000 Quadratkilometern. Von den insgesamt 13 Millionen Einwohnern des Landes leben etwa 850.000 Einwohner in Niamey, der Hauptstadt Nigers. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda