Geschichte Äthiopiens

Geschichte Äthiopiens

Das Gebiet der heutigen Demokratischen Bundesrepublik Äthiopien liegt im östlichen Afrika. Dieser Teil Afrikas wird oftmals auch als 'Wiege der Menschheit' bezeichnet.

Wiege der Menschheit

Das liegt daran, dass dort schon Menschen lebten, bevor Schriften davon belegen konnten. Deshalb gibt es aus dieser Zeit auch keine Überlieferungen. Jedoch ist bekannt, dass auch in der Region Afrikas, wo sich heute das Land Äthiopien befindet, bereits Vormenschen gelebt haben. Auch die Menschenaffen Homo besiedelten das Landgebiet, dass belegen Funde von Überresten.

Die Geschichte des heutigen Äthiopiens geht bis auf die Zeit 400 vor Christus zurück. Zu der Zeit erreichten Einwanderer aus Südarabien das Land. Im ersten Jahrhundert nach Christus wurde schließlich das Königreich Aksum gegründet. Dieses sorgte für einen lebhaften Handel. Hauptsächlich wurde mit Arabien, Indien und den Mittelmeerländern gehandelt. Im Jahre 350 wurde im Königreich schließlich als Staatsreligion das Christentum eingeführt. Jedoch führte das im siebten Jahrhundert dazu, dass sich das Königreich Aksum gegen den Islam wehren musste. Allerdings konnte sich das Christentum auch weiterhin im Königreich durchsetzen. Auch als im zehnten Jahrhundert das Königreich Aksum durch die Dynastie der Salomoniden abgelöst wurde, blieb das Christentum bestehen. In der Zeit herrschte das Kaiserreich von Amhara über das Land. Die Portugiesen entdeckten das Land im 15. Jahrhundert, als sie auf der Suche nach dem christlichen Land waren, welches sich in der islamisch dominierenden Welt durchsetzen konnte. Durch die Portugiesen wurde es den Einwohnern auch ermöglicht, sich gegen die Osmanen zur Wehr zu setzen, welche im 16. Jahrhundert das Land erobern wollten.

Kaiserreich von Amhara

Obwohl das Kaiserreich von Amhara sich im 17. Jahrhundert zunächst in Fürstentümer auflöste, konnte es sich wieder zu einem Großreich vereinen. Als Europäer im 19. Jahrhundert versuchten, das Land für sich einzunehmen, konnte sich das Reich dem entgegensetzen und blieb auch nach einem Krieg unabhängig. Allerdings gab es Verluste. So verlor Äthiopien Eritrea, eine damalige Provinz. Dadurch verlor Äthiopien auch die Herrschaft über die Küstenbereiche. Im Jahre 1952 wurde Eritrea wieder an Äthiopien angegliedert. Dies geschah durch einen UN-Beschluss.

Konflikte zwischen Äthiopien und Eritrea

Jedoch kam es dadurch zu Auseinandersetzungen und sogar zum Bürgerkrieg. Seit dem Jahre 1993 ist Eritrea wieder unabhängig von Äthiopien. Allerdings konnten die beiden Länder für Äthiopien einen Zugang zum Meer aushandeln, denn nur durch das Landgebiet Eritreas hatte Äthiopien einen Zugang zum Meer. Trotz der klaren Grenzverläufe kam es auch in der darauf folgenden Zeit immer noch zu Auseinandersetzungen und Spannungen zwischen den beiden Ländern. Das liegt vor allen Dingen an der Stadt Badme, welche laut dem festgelegten Grenzverlauf zu Eritrea zählt. Jedoch akzeptiert die Regierung Äthiopiens das bist heute nicht, sodass insbesondere die Zivilbevölkerung unter immer wieder auftretenden Konflikten und Eskalationen zu leiden hatte.

 

Sudan

Sudan

Die Republik Sudan liegt in Zentralafrika und zugleich im Osten und Norden Afrikas auf einer Fläche von 1.886.068 Quadratkilometern. Somit ist der Sudan von der Fläche her das drittgrößte afrikanische Land. ... mehr

Dschibuti

Dschibuti

Die Republik Dschibuti ist ein Staat in Ostafrika. Rund 820.000 Einwohner leben in diesem Land auf einer Gesamtfläche von 23.200 Quadratkilometern. 480.000 dieser Einwohner leben in der gleichnamigen Hauptstadt Dschibuti. ... mehr

Eritrea

Eritrea

Das Land Eritrea liegt im Norden des Horns von Nordafrika. Auf einer Gesamtfläche von 124.000 Quadratkilometern leben etwa 4,9 Millionen Einwohner, wovon rund 500.000 in der Hauptstadt Asmara leben. Diese Bevölkerung setzt sich aus vielen ethnisch unterschiedlichen Volksgruppen zusammen. ... mehr

Kenia

Kenia

Die Republik Kenia liegt in Ostafrika auf einer Gesamtfläche von über 582.000 Quadratkilometern. Von den insgesamt rund 39 Millionen Einwohnern leben etwa drei Millionen in Nairobi, der Hauptstadt des Landes. ... mehr

Somalia

Somalia

Somalia, offiziell die Republik Somalia, liegt am Horn von Afrika. Auf einer Gesamtfläche von 637.657 Quadratkilometern leben zwischen 7,5 bis über 12 Millionen Einwohner. Die Hauptstadt und die zugleich größte Stadt Somalias ist mit rund 700.000 Einwohnern Mogadischu. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda