Reisen in Äquatorialguinea

Reisen in Äquatorialguinea

In Äquatorialguinea sind insbesondere die größeren Städte als Reiseziele bei Touristen sehr beliebt. Dazu zählen zum Beispiel die Hauptstadt Malabo und die großen Städte Bata, Luba und Ebebiyín. Die Städte Malabo und Luba sind auf der Insel Bioko zu finden.

Städte

Malabo befindet sich an der Nordküste und Luba an der Westküste der Insel im Atlantischen Ozean. Die Hauptstadt Malabo kann über den in nur neun Kilometer Entfernung gelegenen internationalen Flughafen schnell erreicht werden. Dieser ist auch von einigen europäischen Flughäfen aus direkt erreichbar. In der Stadt gibt es viele kulturelle Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Aber auch das Umland und der Hafen der Stadt ziehen die Touristen an. Die Stadt Luba ist hingegen das ideale Reiseziel für Touristen, welche den Urlaub an den weißen Sandstränden des Atlantischen Ozeans verbringen möchten. Zu den beliebten Sandstränden zählt zum Beispiel der Arena Blanca. Die Städte Bata und Ebebiyín sind hingegen auf dem Festland gelegen. Auch diese Städte sind aufgrund der kulturellen Sehenswürdigkeiten eine Reise wert. Dabei ist insbesondere die Stadt Ebebiyín im Nordosten Äquatorialguineas aufgrund der vielen Bars bekannt.

Land

Außerhalb der Städte ist die Infrastruktur nicht so gut oder teilweise überhaupt nicht ausgebaut. Zudem ist auch die medizinische Versorgung außerhalb der Städte nicht gewährleistet. Touristen nutzen bei medizinischen Problemen häufig die Privatkliniken in Malabo und Bata. Dort entspricht die medizinische Versorgung den europäischen Standards. Eine Reise nach Äquatorialguinea kann am besten innerhalb der Trockenzeit geplant werden. Diese reicht von etwa Ende November bis Ende April. Leichte Verschiebungen sind möglich. Während der Zeit sind die Straßen nicht so aufgeweicht vom vielen Regen, sodass viele Regionen des Landes erkundet werden können. Allerdings muss auch in der Zeit mit Regen gerechnet werden. Von Januar bis Februar ist die Niederschlagsmenge deutlich geringer und auch die Sonne lässt sich öfter blicken.

Klima

Im Land herrscht das ganze Jahr über ein feuchtes Tropenklima mit Temperaturen von durchschnittlich 25 Grad. Die Temperaturen bleiben während des ganzen Jahres relativ konstant und auch in der Nacht ist nicht mit viel Abkühlung zu rechnen. Aus dem Grund wird das ganze Jahr über für eine Reise nach Äquatorialguinea Sommerkleidung benötigt. Diese sollte leicht und atmungsaktiv sein, damit Aktivitäten auch bei heißen Temperaturen noch möglich sind. Das tropische Klima macht es dabei notwendig, dass die Kleidung sehr oft gewechselt werden muss. Deshalb ist es sinnvoll, gut waschbare und mehr Kleidung als bei anderen Reisen mitzunehmen. Auch auf das Mitführen von Regenbekleidung und einer Sonnenbrille sollte geachtet werden. Lediglich bei einem Besuch bei öffentlichen Behörden ist es notwendig, formelle Behörden zu tragen.

 

Kamerun

Kamerun

Die Republik Kamerun liegt in Zentralafrika auf einer Fläche von rund 457.000 Quadratkilometern. Somit ist dieses Land 1,3 mal größer als die Bundesrepublik Deutschland. ... mehr

Gabun

Gabun

Gabun, offiziell die Gabunische Republik, ist ein Land in Zentralafrika. Auf einer Fläche von 267.600 Quadratkilometern leben rund 1,5 Millionen Einwohner. Die Hauptstadt Libreville ist mit über 578.000 Einwohnern auch die größte Stadt des Landes. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda