Klima in Äquatorialguinea

Klima in Äquatorialguinea

Das Klima in Äquatorialguinea ist aufgrund der Lage am Äquator fast das ganze Jahr über tropisch und feucht. Während des ganzen Jahres ist mit heißen Temperaturen, einer hohen Luftfeuchtigkeit und Niederschlägen zu rechnen. Aus dem Grund liegt die Durchschnittstemperatur auch bei 25 Grad im Jahr.

Das Klima

Die Temperaturen bleiben relativ konstant und bewegen sich das ganze Jahr über meist nur zwischen 24 und 27 Grad. Selbst in der Nacht kühlen die Temperaturen nicht merklich ab. Bis auf sehr hoch gelegene Bergregionen, wie zum Beispiel auf dem Pico de Santa Isabela, herrschen im ganzen Land keine kühleren Temperaturen.

Das Klima auf dem Festland wird insbesondere durch zwei Regenzeiten bestimmt. Die Regenzeiten liegen zwischen Februar und Juni sowie zwischen September und Dezember. Neben dem Regen müssen Reisende während den beiden Regenzeiten allerdings auch mit Wirbelstürmen und mit starken Tornados rechnen. Auf der Insel Bioko gibt es - anders als auf dem Festland - nur eine Regenzeit. Von Mai bis Oktober muss auf der Insel mit starken Regenfällen gerechnet werden. Auf der Insel Bioko liegt die durchschnittliche Niederschlagsmenge bei 1.930 mm im Jahr. Aufgrund der beiden Regenzeiten auf dem Festland fällt auf dem Festland deutlich mehr Regen im Jahr als auf der Insel Bioko.

Die beste Reisezeit für Äquatorialguinea

Äquatorialguinea lässt sich am besten außerhalb der Regenzeiten bereisen, denn während des starken und andauernden Regens sind viele Straßen aufgrund des aufgeweichten Untergrundes und des Schlammes überhaupt nicht oder nur schwer befahrbar. Dadurch sind die Reiseziele während der Regenzeit meist nur unter erschwerten Bedingungen erreichbar, sodass auch die Anfahrtszeiten sehr langwierig werden können.

Aus dem Grund ist eine Reise in das Land am besten in der trockenen Jahreszeit möglich. Diese beginnt Ende November bis Anfang Dezember und endet meist im April. Zwar ist in diesen Zeiten in dem Tropenland auch mit Regen zu rechnen, jedoch sind die Niederschlagsmengen in den Zeiten deutlich geringer, sodass die Pisten nicht so schlammig und aufgeweicht sind. Insbesondere in den Monaten Januar und Februar lässt sich die Sonne häufig blicken und der Regen fällt in der Zeit deutlich weniger. Allerdings müssen Reisende auch in diesen Monaten mit hohen Temperaturen und einer hohen Luftfeuchtigkeit rechnen.

 

Kamerun

Kamerun

Die Republik Kamerun liegt in Zentralafrika auf einer Fläche von rund 457.000 Quadratkilometern. Somit ist dieses Land 1,3 mal größer als die Bundesrepublik Deutschland. ... mehr

Gabun

Gabun

Gabun, offiziell die Gabunische Republik, ist ein Land in Zentralafrika. Auf einer Fläche von 267.600 Quadratkilometern leben rund 1,5 Millionen Einwohner. Die Hauptstadt Libreville ist mit über 578.000 Einwohnern auch die größte Stadt des Landes. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda