Krankheiten in Ägypten

Krankheiten in Ägypten

Im Notfall können Reisende die medizinische Versorgung in Kairo nutzen. Außerhalb Kairos und selbst in den großen Touristenstädten ist diese Versorgung allerdings nicht gewährleistet, denn die Versorgung entspricht dort nicht den westeuropäischen Standards.

Aus diesem Grund ist es für alle Reisende empfehlenswert, für die Dauer der Ägypten Reise eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport im Krankheitsfall abzuschließen. Zudem ist es auch sinnvoll, dass sich Reisende über die individuellen gesundheitlichen Gefahren vor der Reise bei einem der tropenmedizinischen Beratungsstellen beraten lassen.

Krankheiten

In Ägypten sind insbesondere Durchfallerkrankungen keine Seltenheit. Diese lassen sich allerdings weitestgehend vermeiden, indem verstärkt auf die Hygiene bei Lebensmitteln und beim Trinkwasser geachtet wird. Dazu zählt auch, dass Obst und Gemüse stets geschält werden sollte und zugleich empfiehlt es sich, die Lebensmittel vor dem Verzehr zu desinfizieren.

Das Malaria-Risiko in Ägypten ist sehr gering, denn seit einigen Jahren wurden keine Fälle dieser Erkrankung mehr bekannt. Dabei traten vorher die Erkrankungen in der Region um Al-Dschiza auf, wodurch diese Region saisonal als ein Risikogebiet angesehen wird. In den anderen Regionen Ägyptens gibt es dieses Risiko nicht, denn das Land gilt im Allgemeinen als malariafrei. Allerdings gibt es in Ägypten einige Krankheiten, wie das Rift-Valley-Fieber, Leishmaniose, West-Nile-Fieber oder Filariose, welche durch Insekten übertragen werden. Vor diesen Erkrankungen können sich Reisende mit Moskitonetzen, langer Kleidung und Repellentien schützen.

Die Erkrankung Hepatits C ist in Ägypten weit verbreitet. Diese Krankheit wird zwar nur durch direkten Blutkontakt übertragen, allerdings kann diese auch durch Tätowierungen, Piercings, Rasuren oder durch eine Maniküre übertragen werden, so dass darauf in Ägypten verzichtet werden sollte. Daneben ist auch die Bilharziose in einigen Regionen des Landes verbreitet, wie im Niltal, im Nildelta und in den Nebenflüssen. Um diese Wurmerkrankung vorzubeugen, sollte auf den Kontakt von Süßwasser insbesondere in diesen Regionen verzichtet werden.

Impfschutz

Reisende, welche direkt aus Deutschland einreisen, benötigen keine Pflichtimpfungen. Allerdings gilt für alle Reisende, welche aus einem Gelbfieberinfektionsgebiet sowie aus Costa Rica und Belize einreisen, die Gelbfieberimpfung als Pflichtimpfung.

Die regulären Standardimpfungen sollten vor der Reise nach Ägypten kontrolliert und ggf. nachgeholt werden. Zudem wird empfohlen, dass auch ein Impfschutz gegen Röteln, Polio, Masern, Mumps, Hepatitis A und gegen Meningokokkenmeningitis besteht. Zudem haben sich in Ägypten gehäuft Menschen mit der Vogelgrippe, dem H5N1 Virus angesteckt. Aus diesem Grund sollte auch ein aktueller Grippeschutz bestehen. Sollte ein längerer Aufenthalt von mehr als vier Wochen geplant sein, dann wird zudem empfohlen, dass auch ein Impfschutz gegen Hepatitis B, Typhus und Tollwut besteht.

 

Algerien

Algerien

Algerien, offiziell die Demokratische Volksrepublik Algerien, liegt im Nordwesten Afrikas auf einer Gesamtfläche von rund 2,38 Millionen Quadratkilometern. Somit ist die Landesfläche Algeriens siebenmal so groß wie Deutschland. ... mehr

Libyen

Libyen

Libyen, offiziell Sozialistische Libysch-Arabische Volks-Dschamahirija, liegt im Norden von Afrika. Auf einer Gesamtfläche von etwa 1,76 Millionen Quadratkilometern leben rund 6,3 Millionen Menschen. ... mehr

Marokko

Marokko

Marokko, offiziell Al-Mamlaka al-maghribiya, ist ein Königreich im nordwestlichen Teil des afrikanischen Kontinents. Auf einer Fläche von 459.000 Quadratkilometern leben rund 32 Millionen Einwohner. ... mehr

Tunesien

Tunesien

Tunesien, offiziell die Tunesische Republik, ist ein Land an der Mittelmeerküste im Norden von Afrika. Auf einer Fläche von 164.150 Quadratkilometern leben etwa 10,5 Millionen Menschen. ... mehr

Sudan

Sudan

Die Republik Sudan liegt in Zentralafrika und zugleich im Osten und Norden Afrikas auf einer Fläche von 1.886.068 Quadratkilometern. Somit ist der Sudan von der Fläche her das drittgrößte afrikanische Land. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda